Content-Marketing-Beispiele: 10 gute Ideen für Lifestyle-Marken 400 300 Elena Patzer

Content-Marketing-Beispiele: 10 gute Ideen für Lifestyle-Marken

Suchst du nach neuen Ideen fürs Content Marketing im Lifestyle-Bereich? Vielleicht startest du gerade mit Content Marketing und fragst dich, was es überhaupt beinhaltet? Dann lese hier mehr über die Vorteile von Content Marketing und lass dich inspirieren von 10 Content-Marketing-Beispielen!

Was ist Content Marketing?

Schauen wir uns die Definition vom Content Marketing Institute an:

“Content marketing is a strategic marketing approach focused on creating and distributing valuable, relevant, and consistent content to attract and retain a clearly defined audience — and, ultimately, to drive profitable customer action.”

Quelle: Content Marketing Institute

Content Marketing beinhaltet also diese Kernpunkte:

  1. Relevante und wertvolle Inhalte, die den Usern helfen, ihr Problem zu lösen
  2. Konsistente, also einheitliche, und regelmäßige Veröffentlichungen
  3. Auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten, um sie anzuziehen und zu binden
  4. Mit dem Ziel, die Zielgruppe letztlich zum Kauf zu motivieren

Und wie sieht das in der Praxis aus? Das sehen wir uns jetzt an.

10 Content-Marketing-Beispiele für Lifestyle-Marken

10 Content-Marketing-Beispiele für Lifestyle-Marken

1. Blog: Das „Snug Magazin“ von Snooze Project

Der Blog ist in den meisten Unternehmen der Kern des Content Marketings. Er fungiert als „Content Hub“, in dem alle Inhalte zusammenkommen. Außerdem kann ein Blog viel Traffic auf die Website ziehen – über Social Media und Suchmaschinenoptimierung.

So wie beim Blog von Snooze Project. Der Matratzen-Anbieter schreibt im „Snug Magazin“ über die Themen Schlaf, Gesundheit und Style.

Blog von Snooze Project - Content Marketing Beispiel

Der Blog spricht die typischen Fragen und Probleme seiner Zielgruppe an und verpackt sie in suchmaschinenoptimierte Blogartikel. So schafft er es, für das Keyword „Tipps zum Einschlafen“ bei Google auf Platz 1 zu ranken (Stand: 27.09.2019).

Außerdem hebt sich der Blog durch seine starke Markenpersönlichkeit ab. Die Artikel sind in Bildsprache und Tonalität unverwechselbar und bleiben in Erinnerung. Diese Positionierung wird der richtigen Zielgruppe gefallen und kann ihre Kaufentscheidung beeinflussen.

2. YouTube-Videos: Authentischer Content von Depot

Wie erstellt man Videos für YouTube, die bei der Zielgruppe super ankommen – aber nicht das ganze Jahresbudget aufbrauchen? Das macht Depot in diesem Beispiel vor.

Depot ist zwar ein großes Unternehmen, ihre Videos sind aber auch mit kleinem Budget machbar. Das Video könnte ebenso von einer Lifestyle-Influencerin in ihrem heimischen Schlafzimmer gedreht worden sein.

So wirkt das Video sehr nahbar und passt wunderbar in den YouTube-Kosmos. Es wird von den Usern nicht direkt als Werbung wahrgenommen. Das schafft Sympathie-Punkte für Depot.

Was du dir noch von Depot abgucken kannst: In der Video-Beschreibung auf YouTube setzen sie einen Link, der zu einer Landingpage im Shop führt. Hier finden die User das Video und alle darin verwendeten Produkte. Das ist guter Kunden-Service und erleichtert den Kauf.

3. E-Book: Haut-Tipps von Vitaminkick

Ein E-Book ist nicht nur ein gutes Beispiel für Content Marketing, sondern auch ein häufig genutzter Anreiz für Newsletter-Anmeldungen. So wie in diesem Fall, beim Kosmetikstudio Vitaminkick.

E-Book für das Content Marketing - Vitaminkick

Mit dem E-Book greift die Inhaberin das Problem ihrer Zielgruppe gut auf und bietet eine hilfreiche Lösung. Besucher:innen der Website wünschen sich eine schöne Haut und melden sich für die Profi-Tipps sicher gern zum Newsletter an.

Der Vorteil von E-Books: Sie bleiben auf dem Smartphone oder Laptop der Interessent:innen gespeichert und können auch nach Monaten oder Jahren erneut gelesen werden. Sie sind also ein besonders langlebiges Content-Format.

4. Magazin: DB Mobil von der Deutschen Bahn

In diesem Magazin hat jeder schon einmal geblättert. Bestimmt auch du! Während man gemütlich im Zug sitzt, lächelt es einen geradezu an: das DB Mobil.

Bahn Mobil: Magazin für das Content Marketing

Mit 1,33 Mio. Leser:innen ist DB Mobil die Königin unter den Kunden-Magazinen. Und das liegt nicht nur an der günstigen Position (nahe an Menschen, die gerade nichts anderes zu tun haben), sondern auch an dem relevanten Inhalt für die Zielgruppe.

Von Reise-Tipps, über Buch-Leseproben, bis hin zu Interviews mit bekannten Promis. Die Bahn hat eine Themenwelt geschaffen, in der die meisten Reisenden etwas Interessantes für sich finden.

5. Podcast: Werkstattgespräche von Hornbach

Bisher nutzen vor allem Coaches Podcasts und erlangen dadurch schnell eine große Bekanntschaft (siehe Laura Malina Seiler). Doch auch Unternehmen wagen sich langsam vor – so wie der Baumarkt Hornbach.

Podcast - Content Marketing Beispiel von Hornbach

Mit dem Kumpel in der Werkstatt sitzen und bei einem kalten Bier über neue Projekte fachsimpeln. Dieses Gefühl bekommt man beim Hornbach-Podcast „Werkstattgespräche“. Dabei schwingt so viel Leidenschaft für das Heimwerkern mit, dass man selbst mit zwei linken Händen Lust bekommt, etwas zu bauen.

Was Hornbach besonders gut gelungen ist, ist die Einbindung des Podcasts auf ihrer Macher-Website. So sind alle Inhalte in einem Content-Hub vereint und für den User leicht erreichbar.

6. Webinar: Tipps von der Hochzeitsmesse Traumhochzeiten

Ein weiteres beliebtes Content-Marketing-Element von Coaches sind Webinare. Dabei können auch andere Unternehmen dieses Format wunderbar nutzen, um Interessent:innen anzuziehen! Die Hochzeitsmesse Traumhochzeit geht hier mit gutem Beispiel voran.

Webinar zur Hochzeitsplanung - Content Beispiel

Das Webinar fokussiert sich auf das Problem der Zielgruppe – die komplizierte Hochzeitsplanung – und bietet eine für sie zugeschnittene Lösung. Es verspricht wertvolle Tipps und damit viel Mehrwert für die Teilnehmer:innen.

Wie profitiert der Anbieter von diesem kostenlosen Webinar? Zum einen hilft es beim Vertrauensaufbau und stärkt die Beziehung zwischen den Teilnehmern:innen und der Hochzeitsmesse. Zum anderen erhält der Anbieter ihre E-Mail-Adressen und darf ihnen Newsletter senden. In der Regel wird am Ende eines Webinars ein kostenpflichtiges Angebot beworben – in diesem Fall die Tickets zur Messe.

7. Rezepte: Unverwechselbare Ideen von Springlane

Wie gewinnt man das Herz von Hobby-Köchen? Mit Rezepten! Das hat sich auch Springlane gedacht und eine beeindruckende Sammlung von Rezept-Ideen erstellt.

Rezepte von Springlane als gutes Content Marketing Beispiel

Das besondere an diesen Rezepten: Sie sind nicht nur kreativ und hochwertig produziert, sondern auch unverwechselbar. Die Markenpersönlichkeit von Springlane zieht sich konsequent durch Text und Bildsprache, bis ins letzte Detail. So werden die Autoren zu „Brokkoli-Beschwörern“ und gibt es Rezepte für „kleine Knirpse“.

Natürlich bietet Springlane auch das passende E-Book mit Rezept-Ideen zum Abspeichern. Auf ihrer Website findest du viele Beispiele für gutes Content Marketing!

8. Infografik: Content-Multi-Talent von Yoga Easy

Infografiken sind unterschätzte Multi-Talente im Content Marketing. Warum? Das zeigt dieses Beispiel vom Online-Yoga-Anbieter Yoga Easy.

Infografik über Yoga - Beispiel fürs Content Marketing

Eine Infografik bietet Inhalt für mehrere Content-Formate: Zunächst füllt diese Infografik einen kompletten Blogartikel (siehe hier). Danach wird sie in Social Media geteilt. Zudem kann sie für Gastartikel verwendet oder von Bloggern in ihre Artikel eingebunden werden. Auch Suchmaschinen lieben Infografiken! Allen voran Pinterest, wo die Infografik schnell gefunden wird. Suche hier einfach nach „Yoga Vorteile“.

Viele User mögen Infografiken, weil sie unterhaltsamer und leichter zu lesen sind als ein Artikel. Im besten Fall speichern sie sie sogar auf ihrem Laptop ab, teilen sie auf Facebook oder pinnen sie auf Pinterest. Denn Infografiken sind besonders „shareable“, das heißt, sie werden schneller über Social Media geteilt.

9. How-to-Guides: Instagram-Videos von Bobbiny

How-to-Guides gehören zu den beliebtesten Content-Formaten im Lifestyle-Bereich. Das hat auch der Hersteller von Makramee-Kordeln Bobbiny erkannt. Auf seinem Instagram-Kanal veröffentlicht er regelmäßig neue Anleitungen für kreative Makramee-Knoten.

Diese kurzen Videos sind hilfreich für Makramee-Interessierte, die neue Techniken lernen oder sich inspirieren lassen möchten. Gleichzeitig präsentieren sie die Farben und Materialien der Kordeln von Bobbiny. So schaffen sie einen Anreiz, ihre Produkte zu kaufen.

10. Freebies: Kleine Geschenke von May and Berry

May and Berry geben Kurse in Hand-Lettering und Illustration. Auf ihrer Website findet man aber auch kleine Geschenke: kostenlose Smartphone- und Desktop-Hintergründe mit Monatsthema.

Ideen fürs Content-Marketing: Freebies

Warum sind diese Freebies besonders clever? Sie halten May and Berry in Erinnerung und schaffen Nähe – schließlich schauen die User mehrmals am Tag auf ihre Kreation. Zudem gibt es für jeden Monat einen neuen Hintergrund, wodurch die User regelmäßig zurück zur Website kommen und ganz nebenbei von neuen Kursen erfahren.

Welches ist dein Lieblings-Beispiel für Content Marketing im Lifestyle-Bereich? Schreib es mir in den Kommentaren, ich bin gespannt!

Pin dir diesen Artikel und merke ihn dir für später:

10 Content Marketing Beispiele für Lifestyle-Marken - Pinterest
Elena Patzer

Ich unterstütze Unternehmen mit wertvollem Content und smarter SEO, um nachhaltig Traffic zu generieren und Vertrauen aufzubauen.

Alle Beiträge von: Elena Patzer

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.